Sommersportwoche der 5A am Millstättersee

Vom 01.06.2015 – 06.06.2015 verbrachte die 5A ihre Sommersportwoche bei bestem Wetter am Millstättersee. Das frühe Aufstehen schien sicherlich für einige von uns eine große Herausforderung zu sein. Schließlich trafen wir uns am Montag bereits um 06.00 Uhr am Bahnhof Meidling, was bedeutete, dass wir noch früher als sonst aus den Federn mussten – dabei sollte doch eine Sommersportwoche eigentlich auch bedeuten, dem Schulalltag für eine gewisse Zeit entfliehen zu können. Sollten wir also schon jetzt hier vor Ort enttäuscht werden? Die müden Gesichter sprachen jedenfalls eine deutliche Sprache. Hinzu kommen fast 6 Stunden Anreise, das kann ja was werden…

… und das wurde es dann auch! Dass das Wetter gut werden würde, hatten wir erwartet. Dass es jedoch so gut ausfallen würde, konnte niemand ahnen. In unserer Unterkunft angelangt, bezogen wir die Zimmer. Von Zimmern zu sprechen, verdienen die Appartements eigentlich nicht, da uns kleine Wohnungen erwarteten, die nichts vermissen ließen. Jetzt machte sich auch das frühe Aufstehen bezahlt, schließlich konnten wir noch am Nachmittag die erste Einheit unserer gewählten Sportarten wahrnehmen. Es wurde Mountainbike gefahren und Beachvolleyball gespielt, einige gingen zum Tennis und andere zum Reiten. Außerdem wurden Surfen und Klettern angeboten. Beim Tanzen wurde ebenfalls geschwitzt…

Die Abende waren unterschiedlich gestaltet. Von Nachtwanderung über Schifffahrt auf dem Millstättersee bis zum Grillfest am letzten Abend, war alles dabei. Blieb denn dann überhaupt noch genügend freie Zeit – sogenannte Freizeit? Diese hatten wir ebenfalls in vollem Umfang und wir wussten sie bestens zu nutzen (wie man auf den folgenden Bildern sehen kann)!
Es scheint, als habe sich das frühe Aufstehen auch abseits der Schule gelohnt, schließlich wollte niemand am Ende dieser Woche irgendetwas verpasst haben, um dann sagen zu müssen: „Sorry, hab‘ verschlafen…“

 


 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.