Die Entstehung eines Schmetterlings – ein Wunder der Natur beobachten

22.3

Die fünf Raupen kommen per Post in einem Behälter mit Luftlöchern und Futter an.

23.3

Sie werden immer aktiver und ich glaube, sie sind auch schon gewachsen.

24.3

Heute merkt man schon sehr stark den Größenunterschied zu vorgestern. Die Raupen sind allerdings nicht alle gleich groß, manche sind deutlich kleiner und dünner.

26.3

Sie wachsen immer noch und auch das Futter, welches auf dem Boden des Behälters liegt, wird deutlich weniger.

27.3

Als ich gerade nach Hause gekommen bin, war eine Raupe nicht mehr wie die anderen schwarz, sondern grün! Die Raupen sind inzwischen wirklich groß, wenn  man bedenkt, wie klein sie bei ihrer Ankunft waren.

28.3

Viel hat sich nicht verändert. Die Raupen wachsen immer noch sehr schnell, aber heute habe ich das erste Mal beobachtet, wie sie ihren Kopf in die Futtermasse gesteckt und so gefressen haben.

29.3

Gerade hat sich die eine Raupe eingepuppt! Als ich mein Zimmer verlassen habe, war noch ein bisschen der Raupe zu sehen, als ich nach fünf Minuten zurück kam, hing eine fertige Puppe am Deckel des Behälters.

(13 Uhr)

Es hängen jetzt alle Raupen außer eine an dem Deckel, zwei haben sich schon verpuppt und eine dreht sich am Deckel und versucht sich zu verpuppen. Die, die am Boden liegt, ist scheinbar heruntergefallen, während sie sich verpuppt hat. Ich hoffe sie schafft es, sich am Boden zu verpuppen.

(18 Uhr)

Es haben sich alle verpuppt, auch die am BodenJ

30.3

Die grüne Raupe hat keine andere Farbe mehr, nur die Puppe am Boden ist etwas heller.

4.4

Heute habe ich die Puppen für mein Schmetterlings Referat mit in die Schule genommen. Als ich nach der 6.Stunde nach ihnen geschaut habe, war schon einer geschlüpft! Seine Flügel waren aber noch nicht ausgebreitet.

5.4

Ich habe die Schmetterlinge über die Nacht in der Schule gelassen. Heute vor der 1. Stunde waren immer noch vier Raupen verpuppt, aber in der 4. Stunde ist einer geschlüpft. Leider habe ich es nicht gesehen. Vor der fünften Stunde haben ich und meine Freundinnen einen schlüpfen gesehen! Zuerst haben seine Flügel ganz klein ausgesehen, aber in der nächsten Pause waren sie schon ausgebreitet und noch ein Schmetterling war geschlüpft. Am Ende des Schultages war auch der letzte geschlüpft.

6.4

Als ich ihnen heute etwas zu essen gegeben habe, hat man gut gesehen, wie sie mit ihrem Saugrüssel das Zuckerwasser aufgesaugt haben.

7.4

Heute habe ich sie im Augarten frei gelassen.

Lilli aus der 2C!

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.