Exkursion zu Hänsel und Gretel

Am 11.12.2017 ging ich mit meiner Klasse, Frau Professor Pillichshamer und Frau Professor Gönenli in die Kinderoper von Schloss Schönbrunn. Zuerst waren wir auf dem Adventmarkt. Dort gab es viele Stände, wo man sich mit seinem Geld vergnügen konnte. Danach ging es mit der Vorstellung los. Schnell gingen wir in einen wunderschönen Saal mit ganz vielen Bemalungen auf den Wänden. Wir setzten uns auf unsere Plätze und es wurde dunkel.

Aber dann, kam ein Licht und Hänsel und Gretel waren zu sehen. Daneben erklang ein Klavier und der Korrepetitor brachte es zum Klingen. Ich alleine fand das Stück sehr spannend und ich bin begeistert davon, wie die Mutter so lange auf dem Stuhl still sitzen konnte, der daneben auf der gegenüberliegenden Seite zu sehen war. Am Ende verbeugten sich alle Schauspieler nochmal, wo auch Kinder zu sehen waren. Dann ging die ganze Klasse aus der Oper und im Anschluss nochmal für eine Viertelstunde auf den Adventmarkt. Wieder zusammengefunden gingen wir zur U4 und fuhren zum Stadtpark. Dort gab es das Karussell. Anschließend gingen wir alle zurück zu Schule.

Ein Schüler aus der 1B

Die 1B machte am 11.12.2017 einen Lehrausgang in das Opernstück „Hänsel und Gretel“. Mit Frau Professor Gönenli und Frau Professor Pilichshammer gingen wir um 9.00 Uhr von der Schule weg zur u4. Mit der U4 fuhren wir bis zur Station Schönbrunn. Im Operntheater Schloss Schönbrunn sahen wir usn das Stück „Hänsel und Gretel“ an. Mir gefiel es sehr J Nach dem Stück gingen wir auf den Christkindlmarkt, der sich genau davor befand. Dort teilten wir uns in Vierer-Gruppen auf. Ich ging mit meinen Freundinnen Josephine, Mirabell und Anastasija. Ich lud sie zu Marchmellows mit Schokoladensoße ein. Danach hatten wir alle einen leichten Zuckerschock. Etwas später kauften wir ein paar Stück Lebkuchen. Um 10 vor 12 versammelten wir uns und fuhren zurück zur Schule. Keiner ging verloren!

Lisa, 1B

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.