Me gusta Málaga – Sprachreise nach Spanien

Bereits am Ende der ersten Schulwoche trat unsere Spanischklasse mit den LehrerInnen Tobias Langer und Manuela Riesenfelder eine einwöchige Sprachreise nach Málaga an. Gleich nach der Landung wurden wir herzlichst bei unseren Gastfamilien aufgenommen und absolvierten unseren ersten Unterricht in der Sprachschule. Unser Sprachlehrer war immer sehr bemüht den Unterricht so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.

Nach den Grammatikstunden ging er mit uns an den Strand, wo wir PassantenInnen zu diversen Themen befragen sollten. Auch die bekannten „Churros“ mit Schokolade durften am Plan nicht fehlen. Neben dem Unterricht machten wir drei wirklich beeindruckende Tagesausflüge nach Sevilla, Granada und Córdoba.

Der erste Ausflug führte uns nach Sevilla, wo wir den atemberaubenden „Plaza de España“ und anschließend den schönen Garten des Alcázar besichtigten.

Sonntag ging es dann nach Granada, wo wir in der Alhambra gar nicht mehr aus dem Staunen herauskamen.

Die „Mezquita de Córdoba“, eine Mischung aus Moschee und Kirche, war der perfekte Abschluss der Tagesausflüge.

Natürlich durfte aber noch ein Abstecher in die Stadt Málaga, wo Shopping, ein gemeinsames Abendessen, ein Besuch bei der Castillo de Gibralfaro und natürlich ein Fußballmatch anstanden, nicht fehlen.

Alles in allem war es eine gelungene Sprachreise und ich freue mich, dass ich dabei sein durfte.

Sarah Rockenbauer, 8A

Me gusta Málaga

En septiembre estuvimos en Málaga con la clase de español. Vivímos alrededor de 20 minutos del centro de Málaga en un distrito, que se llama El Palo.

Hicimos también tres excursiónes, primero a Sevilla, después a Granada y finalmente a Córdoba. Ahí teníamos que caminar mucho, pero todo lo que visitamos fue estupendo y nuestra quía Alicia fue muy amable!

Además vivímos todos muy cerca de la playa, entonces comíamos siempre en los restaurantes, que estaban a lo largo del paseo. También nadamos en el mar, pero el agua estaba un poco fresco. A veces simplemente nos relajabamos en la playa.

También teníamos clase de español con un profesor muy divertido, abierto y simpático. Una vez fuimos juntos a un café para desayunar y comer churros, una especialidad española. Nuestro profesor, Javi, dijo que cuando viene a Viena tomamos un café juntos.

Después de todo fue una semana, que no voy a olvidar nunca en mí vida.

 

Lilly Spitzauer, 8B

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.