Sektion Schweineniere 5BC

Mit Handschuhen und Skalpell ausgestattet machte sich die 5BC mit chirurgischer Präzision ans Werk eine echte Schweineniere im wahrsten Sinne des Wortes näher unter die Lupe zu nehmen.

Die Niere ist ein Meister der Entgiftung und filtert über 170 Liter Blut am Tag. Der Bösewicht „Harnstoff“, der beim Proteinabbau entsteht, wird in der Niere aus dem Blut gefiltert und nach außen befördert werden. Dies geschieht über den Harnleiter, die Harnblase und anschließend die Harnröhre.

Im ersten Schritt wurde die Niere von außen betrachtet. Der Harnleiter, sowie ein- und ausführende Blutgefäße waren zu sehen. Danach kam das Skalpell zum Einsatz, um die Niere der Länge nach aufzutrennen und das Innere der Niere näher untersuchen zu können.
Die äußere Schicht – auch Rindenschicht genannt – war bräunlich gefärbt und deutlich von der weiter innen liegenden Schicht – der Markschicht – unterscheidbar. Da das Nierenmark ähnlich aussieht wie eine Pyramide wird es auch Nierenpyramide genannt. Deutlich erkennbar war auch das Nierenbecken aufgebaut aus derben Bindehautgewebe.

Eine Sektion ist eine tolle Möglichkeit das Gelernte noch besser zu verstehen – Gerne wieder!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.