Workshop & Konzert: Klassische indische Musik an der Stubenbastei

Am 17. Oktober fand in der Klasse 6A in Musikerziehung ein Workshop zur indischen klassischen Musik statt. Der Workshop brachte eine vielfältige Einführung in diese Musikrichtung und die verschiedenen Musikstile von Indien, bei dem die Schülerinnen und Schüler in die indische Welt mittels Diashow und Klängen eintauchen konnten. Dabei wurden einige Legenden erzählt. Dank der Darbietungen der Musikerinnen und Musiker fand eine Annäherung an indische Instrumente wie Tabla und Shruti-Box statt, welche mit ihrer Geschichte vorgestellt wurden. Der klassischen indischen Musik liegt ein über Jahrhunderte gewachsenes melodisches und rhythmisches System zu Grunde, welches auf Improvisation basiert. Es ist in »Raga« (Melodische Tonart) und »Tala« (Rhythmischer Zyklus und Muster) strukturiert. Mit einigen Ragas und Talas wurde ebenso experimentiert und die dazu üblichen Fingerstellungen gelernt. Durch das aktive Mitsingen von einfachen Melodien konnten die Jugendlichen ein eigenes Gefühl für die indische traditionelle Musik entwickeln und so ihr Wissen um die Kultur und Tradition eines großen, alten Volkes bereichern.
Das Projekt wurde von der Österreich-Indischen Kulturkooperation gesponsert und war für unsere Schülerinnen und Schüler kostenfrei.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.