TurnSAAL + FernBACH = SAALBACH. Alles klar?

Diese mathematische Gleichung war der Ausgangspunkt unseres Skikurses: Trixis (Frau Prof. Fernbach) letzte Winterreise mit der Schule, da muss man dabei sein.

Am Sonntag fuhren wir gemeinsam mit der 4D nach Saalbach/Hinterglemm und erkämpften uns, nach fünfstündiger Fahrzeit, gleich die besten Zimmer, die sich im zweiten Stock befanden.

Am Montag ging es dann gleich los. Snowboards und Ski raus aus dem Skistall und gleich auf die Piste, die sich ganz in der Nähe unseres Jugendhotels befand. Zu Mittag Essen im Quartier, kurze Ruhepause, die nicht immer ganz so ruhig war, und wieder raus in den Winter, der sich von der besten Seite zeigte.

Die nächsten Tage waren ähnlich: Skifahren, Snowboarden, Nachtrodeln, Kickerbauen, Schneeballschlacht, draußen; Essen, Tischtennis spielen, Gitarre spielen, Musik hören, Plaudern und Blödeln; drinnen.

Doch nun zum Donnerstag, dem Highlight der Woche. Die Burschen wurden von uns geschminkt, gestylt und dann auf die Bühne geschickt, wo sie eine Performance und zugleich eine gute Figur, im wahrsten Sinne des Wortes, machten. Das Publikum war begeistert und spornte die AktivistInnen zu Höchstleistungen an. Danach standen die verschiedenen Aufführungen der einzelnen Gruppen auf dem Programm, die sich sehen lassen konnten: Tanz, Percussion, Musik, Tinder-show, Witze wurden vorgelesen und Showacts, deren Namen erst erfunden werden müssen. Da es der letzte Skikurs der Frau Prof. Fernbach war, gab es auch ein paar Tränen.

Trotz der Tränen war der Skikurs für uns eine wunderschöne, erlebnisreiche Woche und vor allem wollen wir dir sagen, Trixi, .……bleibe, wie du bist.

Alina, Vicky 4A

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.